VR Bank-Hochschulpreis 2019

Ehre und Anerkennung für drei Absolventen der Hochschule Flensburg

Am 19. Juni 2019 wurden drei AbsolventInnen der Hochschule Flensburg für ihre herausragenden wissenschaftlichen Abschlussarbeiten mit dem VR Bank-Hochschulpreis geehrt.

Keine leichte Auswahl war das für die Jury, denn alle acht Einreichungen waren mit 1,0 benotet. Bereits zum dritten Mal lobte die VR Bank Nord damit ein Preisgeld von 6.000 Euro für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus.

Der Hochschulpreis ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Flensburg und der VR Bank Nord eG. Die Bewertungskriterien des Preises lagen auf der technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Relevanz der Ergebnisse für die Region, innovativen Ideen und Interdisziplinarität.

Den ersten Platz, der mit einem Preisgeld von 3.000 Euro verknüpft ist, belegte Samanta Alena Rohm mit ihrer Bachelorthesis "Technisch-wirtschaftliche Untersuchung der Fahrweise einer schnellen Gas- und Dampfturbinenanlage unter der Maßgabe der mechanischen Schonung eines gekoppelten Fernwärmenetzes".

Der zweite, mit 2.000 Euro ausgezeichnete, Platz ging an die Masterthesis von Matthias Süncksen mit dem Titel "Simulation of scattered radiation during intraoperative imaging in a virtual reality learning environment".

Für den dritten Platz gingen 1.000 Euro an Anish Venu für dessen Masterthesis "Development of a Load Estimator for a Wind Turbine using Machine Learning and Data Mining techniques".

Herzblut und Qualität: Studentische Abschlussarbeiten ausgezeichnet

Michael Möller, Vorstandsmitglied der VR Bank Nord, ist immer wieder begeistert, wie viel Qualität und Herzblut in den akademischen Arbeiten der nominierten Studierenden steckt. Mit dem Hochschulpreis wolle man dies honorieren. Gleichzeitig sei die Preisverleihung ein wichtiges Signal für den Hochschulstandort Flensburg und den Fachkräftebedarf der Wirtschaft in der Region: "Die Region unterstützen und fördern ist uns ein großes Anliegen. Wir freuen uns sehr, diesen Preis gemeinsam mit der Hochschule Flensburg vergeben zu können", so Möller.
 
Dr. Christoph Jansen, Präsident der Hochschule Flensburg, freut sich über die Anerkennung der studentischen Leistungen durch ein Unternehmen der Region. "Als Hochschule Flensburg verstehen wir uns auch als Innovationsmotor der Region. Die Wertschätzung, die die Preisträger hier durch die VR Bank erfahren, unterstreicht dabei einmal mehr die hohe Qualität unserer Ausbildung und unsere Relevanz für die Wirtschaft", so Jansen.

Die Gewinner und ihre Arbeiten im Video

Die wissenschaftlichen Arbeiten der Studierenden werden in kurzen Clips vorgestellt. Die Videos der drei Preisträger finden Sie hier: